Home

Neueröffnung in Köln: Das Alentejo – Cantina do Bairro Sul an der Ecke Alteburgerstraße/Severinswall, ein Portugiese in der Kölner Südstadt.

Benannt nach einer Region in Portugal, die sich zwischen Lissabon und der Algarve befindet.

Michael Köster, ausgebildeter Konditor und seit über 20 Jahren in der Gastronomie tätig, bereist seit 35 Jahren Portugal und  ist ein bekennender Liebhaber des Landes.

Er wohnt selbst seit mehr als zehn Jahren in der Südstadt und das gab auch die zündende Idee für den Namen. „Cantina do Bairro Sul“, eine Kantine im südlichen Veedel.
Alentejo – Cantina do Bairro Sul ist ein Stehcafé und bietet täglich frische und original portugiesische Produkte, wie zum Beispiel leckere Pastéis de Nata, Bolas de Pão, Tarte de Maçã oder Bifanas. Dazu kann man köstliche Kaffeespezialitäten, Säfte und Limonaden genießen und zum Mitnehmen die berühmten Biere Sagres und Super Bock.